← Zurück zu den Referenzen

Elektrobusse: Auf lange Sicht günstiger

Die Zahl der E-Busse in Deutschland wird sich im Jahr 2018 voraussichtlich verdoppeln – die Elektrifizierung nimmt Fahrt auf: In diesem Jahr wollen kommunale Verkehrsbetriebe 162 neue E-Busse anschaffen.

 

 

In der Umstellung von Busflotten im öffentlichen Personennahverkehr auf batterie-elektrische Antriebe steckt für die Verkehrsbetriebe wirtschaftlich und ökologisch großes Potential. Die Einsparungen im Bereich der CO2-Emissionen liegen klar auf der Hand: Ein Elektrobus fährt emissionsfrei, ein Dieselbus hingegen emittiert im Stadtverkehr jährlich ca. 79 Tonnen, auf dem Land sind es sogar noch ca. 40 tCO2-Äquivalente (inkl. Vorkette).

 

 

Obwohl E-Busse etwas mehr als doppelt so viel kostet wie ein Diesel-Äquivalent und Kosten für die Installation der Ladeinfrastruktur hinzukommen, ist der Betrieb von Elektrobussen auf lange Sicht günstiger. Der Kostenvergleich (TCO / Total Cost of Ownership) zeigt, dass ich sich ein elektrischer 12-Meter-Standard-Bus ab etwas 40.000 km Laufleistung amortisiert (angenommene Laufleistung pro Jahr: 100.000km).

 

 

bizz energy – das Wirtschaftsmagazin für die Zukunft, Ausgabe Sommer 2018