Ausschreibungsergebnisse Wind Onshore

Ergebnisse der 2. Ausschreibung Wind Onshore der BNetzA

Die zweite Ausschreibungsrunde Windenergie an Land durch die Bundesnetzagentur war durch die erwartet hohe Beteiligung von Bürgerenergiegesellschaften gekennzeichnet. Wie schon in der ersten Ausschreibung wurden mehr als 90 % der Zuschläge – sowohl die Anzahl als auch das Volumen betreffend – an Bieter dieser Gruppe erteilt. Die Preise sind dabei noch einmal deutlich gefallen. Das höchste bezuschlagte Gebot lag mit 4,29 Ct/kWh nahezu 1,5 Ct/kWh unterhalb der Ergebnisse der ersten Ausschreibung. Bemerkenswert ist weiterhin, dass 68 % der Zuschlagsmenge an Bieter vergeben wurde, die „zumindest organisatorisch einem einzelnen Projektierer zuzuordnen sind“, wie die Bundesnetzagentur in ihrer Pressemitteilung bekanntgab.

Um diesen Unsicherheiten zu begegnen, führt bizz energy Research erneut eine Simulationsrunde durch, die den Teilnehmern einen deutlichen Erfahrungsvorsprung bietet. Anmeldeschluss ist der 22.09.2017.